Johannes Schmidt
Johannes Schmidt

In aller Munde

Zum Tag der Blockflöte

(Interview von J. Enzinger OVB)

https://www.ovb-online.de/muehldorf/neumarkt-st-veit/aller-munde-7204684.html

 

Musik als Gegengift zu Multimedia

(Interview von J. Enzinger OVB)

https://www.ovb-online.de/muehldorf/neumarkt-st-veit/musik-gegengift-multimedia-3459731.html

Die Homepage der

JAZZ LONS finden Sie hier.

Musikschule Neumarkt-St.Veit

Die Musikschule Neumarkt-St.Veit

  • ist eine Zweigstelle der Städt. Musikschule Mühldorf in der Trägerschaft der Stadt Neumarkt-St.Veit.
  • Sie befindet sich im Neumarkter Kulturbahnhof und bietet neben dem Unterricht auf allen gebräuchlichen Instrumenten auch Ballettunterricht und Musikalische Früherziehung an.
  • Geleitet und betreut wird die Musikschule Neumarkt-St.Veit seit 1995 von Johannes Schmidt.
  • An der Musikschule Neumarkt-St.Veit unterrichten derzeit: Szelim Bene (Querflöte), Hannes Ferrand (Klavier), Reimund Fandrey (Gitarre), Jeremias Fedorak, (Klavier, Schlagzeug), Bärbel Haberstock (Violine), Uwe Markert (Gitarre), Ursula Mayer (Ballett), Janusz Myschur (Akkordeon, Klarinette, Klavier), Rosy Szabo (Zither, Klavier, Volksmusik), Johannes Schmidt (Blockflöte, Saxophon, Posaune, Diat. Harmonika und Musikalische Früherziehung).

 

Einen Pressebericht zum Tag der offenen Tür der Musikschule Neumarkt-St.Veit am 25.Mai 2019 finden Sie hier:

https://www.ovb-heimatzeitungen.de/muehldorf/2019/05/28/grosse-buehne-fuer-kleine-kuenstler.ovb

 

Hier kommen Sie zur Bildergalerie des Weihnachtskonzertes 2015:

http://www.innsalzach24.de/innsalzach/region-neumarkt-sankt-veit/neumarkt-sankt-veit-ort79985/neumarkt-veit-weihnachtskonzert-musikschule-wieder-tolles-ereignis-5964416.html

 

Zur Homepage der Städischen Musikschule Mühldorf und Neumarkt-St.Veit gelangen Sie hier: www.musikschule-muehldorf.de

 

 

Anmeldeformular (zum Download bzw. Ausdrucken anklicken)
Anmeldeformular Neumarkt 2020 S.1.pdf
PDF-Dokument [228.9 KB]

Im folgenden die Informationen zur aktuellen Situation an der Städtischen Musikschule Mühldorf und der Zweigstelle Neumarkt-Sankt Veit:

 

Corona-Krise: Musikschule hat wieder geöffnet

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

gemäß § 16 Abs. 2 der Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (4. BayIfSMV) darf seit dem 11.05.2020 Einzelunterricht an Musikschulen erteilt werden. Für diesen Unterricht gelten strenge Schutz- und Hygienebestimmungen, die einzuhalten sind.

Seit dem 22.06.2020 ist (fast) jede Art Unterricht an der Musikschule möglich, wenn der Abstand zu jeder Zeit eingehalten wird.
 
Es gilt weiterhin Maskenpflicht im Gebäude und der allgemeine Abstand von 1,5 m und bei Blas- und Gesangsunterricht 2,0 m.
 
Neu: Die Durchführung von Musikalischer Früherziehung (MFE) und Musikalischer Grundausbildung (MGA) ist im Hans-Prähofer-Haus mit 2 m Personenabstand möglich.
Die MFE kann in einigen Kindertagesstätten in kleinen Gruppen unter Einhaltung der Abstandsregeln wieder stattfinden.
 

Um die Schutz- und Hygienebestimmungen umsetzen zu können, gelten für uns folgende Regeln:

  • Eltern, Geschwister und fremde Personen dürfen nach wie vor nicht ins Haus
  • Schnupperstunden dürfen außerhalb der Unterrichtszeit verabredet werden (Eintrag in Besucherliste!)
  • Masken müssen bis zur Ankunft am endgültigen Unterrichtsplatz getragen werden
  • größere Gruppen müssen nach wie vor aufgeteilt werden
  • Orchester-/Kammermusikproben dürfen nur in aufgeteilten Gruppen stattfinden
  • Ballett darf nur in aufgeteilten Gruppen stattfinden
  • Chorproben können aufgrund der Abstandsregelungen und der Raumgrößen nicht stattfinden
Diese Regelungen betreffen die Musikschulräume im Hans-Prähofer-Haus und gelten auch an der Zweigstelle in Neumarkt St.-Veit.

In der Stadtratssitzung vom 25.06.2020 wurde folgender Beschluss gefasst: “Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn erläßt aufgrund der Corona-Pandemie die Musikschulgebühren für die coronabedingten Unterrichtsausfälle ab dem 11.03.2020.” Zur Ermittlung der Rückerstattung wird die Jahresunterrichtsgebühr durch die maximale Anzahl der Unterrichtswochen pro Schuljahr (39) geteilt und mit den Ausfallswochen multipliziert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes Schmidt